E-cars: pioneering technology or eyewash?

After an interesting day of filming in March 2020 for Servus TV, the 47-minute episode of Servus TV on electromobility was broadcast in which prejudices and facts were compared. The film not only shows the diversity of the opinions of sector experts, it also shows the challenges between sectoral technical innovation and social innovation. The discourse and exchange has been going on for many years and brings us step by step. Technical and social. The fact is: electromobility is already suitable for everyday use. But not everyone has to be electrically mobile. This would already make sense for many people today, but the spread of myths or conscious prejudices often stand in the way. People ask for affordable, reliable and safe individual solutions. It's worth taking a look. If you have any questions, we're happy to help.

servusTV Elektromobilität Fluch oder Segen
servusTV Elektromobilität Fluch oder Segen

Ausbau der E-Mobilitätsoffensive 2020

Klimaschutzministerium und Automobilimporteure der Industriellenvereingung schnüren E-Mobilitätspaket mit massiver Erhöhung der Bundesförderung für E-Fahrzeuge und der zugehörigen Ladeinfrastruktur.

Ab 1. Juli erhalten E-MobilistInnen eine Förderung von bis zu 5.000 Euro, anstatt bisher 3.000 Euro.

Bei Ladeinfrastruktur verdreifacht das Klimaschutzminiterium die Förderung.

Right to Plug

Am 15. Juli 2020 präsentierte BM Leonore Gewessler mit BM Alma Zadic ein neues Maßnahmenpaket, um den rechtlichen Rahmen zur Errichtung von E-Ladeinfrastruktur für alle Bürgerinnen und Bürger zu attraktivieren. 

Regulatorische Hindernisse bei der Implementierung und dem Ausbauh von E-Lösungen im Wohnrecht sollen abgebaut werden. Damit wird auch der EU-Gebäudeeffizienzrichtlinien 2018/844 Rechnung getragen.