Strategie und Innovation
Strategie und Innovation
Strategie und Innovation
Strategie und Innovation
Strategie und Innovation

Kontakt

Gerne sind wir für Ihre Anfragen da. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Dipl.-Ing. Heimo Aichmaier

Dipl.-Ing. Heimo Aichmaier

Geschäftsführer
Smart Mobility Power GmbH

Elektromobilität ist zum Greifen nahe. Technische Entwicklungen und erste Produkte zeigen die Leistungsfähigkeit von e-Mobilitätslösungen österreichischer Unternehmen die zunehmend zum Einsatz kommen.
In der bevorstehenden Marktüberleitungsphase bedarf das Thema besonderer Aufmerksamkeit und Mut, um neue Wege erfolgreich zu beschreiten.
Heimo Aichmaier ist Absolvent der „Technischen Universität Wien“, Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung mit Fokus auf Regionalentwicklung und Verkehrsplanung und studierte an der „University of Manchester“ zum Schwerpunkt „Environmental Impact Assessment“ und der Wirtschaftsuniversität Wien "Executive Management".

DI Heimo Aichmaier ist seit 01/2020 Geschäftsführer und Gesellschafter der Smart Mobility Power GmbH, Anbieter innovativer Services für zukünftige Mobilität. 
Heimo Aichmaier war von 2012-2020 Geschäftsführer von Austrian Mobile Power, einem Verein der als die b ranchenübergreifende „e-mobility alliance“ Österreichs zuletzt über 48 Spitzenrepräsentanten aus den Bereichen Fahrzeugtechnologie, Systemanbieter, Energieversorger, Anwendertechnologien und Interessensvertretung aus den führenden Technologieunternehmen Österreichs vereint hat.

Aichmaier war Mitglied der E-Mobilitätsexpertengruppe des Sustainable Transport Forums der Europäischen Kommission, Gründungsmitglied und Finanzvorstand der eMI3-Gruppe zur Etablierung der Interoperabilität von E-Mobilitätssystemen in Europa.

In Österreich treibt er als Universitätslektor und Vortragender seit 2013 die Aus- und Wieterbildung zur E-Mobilität an diversen Universitäten und Hochschulen wie der Wirtschaftsuniversität Wien, der Donau Universität Krems, der New Design University und dem FH Technikum Wien voran. Darüber hinaus ist er Schulungsbeauftragter für die Bundesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker Österreichs im Rahmen der e-Marken Akademie in Österreich. Als Fortbildungsbeauftragter für den Fachverband Allgemeiner Verkehr der WKO für die Fahrlehrer und Bundesfahrprüfertage war Aichmaier mehrmals tätig. Weiters arbeitet er im OVE in den Arbeitskreisen (AK/AG E-Mobility, AK/AG Ladestationen und AK/AG WS R 19) als Experte mit.

Bis 2012 war Aichmaier als Koordinator der Elektromobilität im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie für die strategische Entwicklung, Steuerung und Integration von Maßnahmen und Aktivitäten der E-Mobilität in das österreichische FTI- und Verkehrssystem zuständig.

Verena Postl

Mag. Verena Postl

Innovation & Events
Smart Mobility Power GmbH

Verena Postl arbeitet in der Smart Mobility Power GmbH, die 2020 gegründet wurde und sich innovativer Mobilitätstechnologien – rund um die Megatrends Elektrifizierung, Dekarbonisierung, Urbanisierung, Automatisierung und Digitalisierung – widmet. Sie ist Projektleiterin in den Bereichen Innovation und Events, um Awarenessmassnahmen, Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Mobilität fundiert und rasch zur Umsetzung zu bringen.

Postl war von 2014 bis 2020 bei Austrian Mobile Power – der Plattform für Elektromobilität mit zuletzt über 48 branchenübergreifenden Spitzenrepräsentanten aus den Bereichen Fahrzeugtechnologie, Systemanbieter, Energieversorger, Anwendertechnologien und Interessensvertretungen, für die Umsetzung von Projekten und Studien verantwortlich.
Als Innovationsmanagerin ist Postl bei Smart Mobility Power bei allen Innovationsprojekten für die Koordination und Umsetzung federführend verantwortlich. Als Experte in den Fachbereichen Projekt- und Eventmanagement war sie an der Konzeption und Umsetzung erfolgreicher Events und Kongressformaten beteiligt. Mit namhaftem Projektpartner wurden innovative Lernkonzepte für Unternehmen und Schulen initiiert. Postl wirkt zudem an der Organisation und Kommunikation des weltweit größten Fahrevents im Elektromobilitätsbereich, den Krone E-Mobility Play Days, bereits zum dritten Mal in Folge mit. 

Von 2007 bis 2014 war Verena Postl im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung tätig. Als Datenexpertin im österreichischen Monitoringprojekt der EU-Rahmenprogramme hat sie vor allem österreichischen Ministerien und deren mit Forschungsagenden beauftragten Abteilungen bei der Wahrung forschungspolitischer Agenden auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene unterstützt und beraten.

Verena Postl hat 2006 das Studium der Politikwissenschaft an der Universität Wien erfolgreich abgeschlossen.

Norbert Heinrich

Dipl.-Ing. Norbert Heinrich

Projects & Innovation
Smart Mobility Power GmbH

Norbert Heinrich arbeitet in der Smart Mobility Power GmbH, die 2020 gegründet wurde und sich innovative Mobilitätstechnologien - rund um die Megatrend Elektrifizierung, Urbanisierung und Digitalisierung – widmet, an Projekten und innovativen Software-Tools, um Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Mobilität fundiert und rasch zur Umsetzung zu bringen.

Heinrich war von 2017 bis 2020 bei Austrian Mobile Power – der Plattform für Elektromobilität mit über 48 branchenübergreifenden Spitzenrepräsentanten aus den Bereichen Fahrzeugtechnologie, Systemanbieter, Energieversorger, Anwendertechnologien und Interessensvertretungen, für die Umsetzung von Projekten und Studien verantwortlich.
Als Experte in den Fachbereichen Projekt- und Eventmanagement, Fahrzeug- und Ladetechnologie sowie Statistik war Heinrich zudem für die (energie-)technische Abwicklung des weltgrößten Elektromobilitäts-Fahrevents – den Krone E-Mobility Play Days am Red Bull Ring in Spielberg – verantwortlich.

Bis August 2017 war Norbert Heinrich studienbegleitend in einem Ingenieursbüro tätig, welches sich auf Energie- und Haustechnikplanung und Projektabwicklung spezialisiert hat. Dort hatte er zudem die Betreuung einer burgenländischen Klima- und Energiemodellregion (KEM), ein gefördertes Projekt des Klima- und Energiefonds, inne. Davor war er mehrjährig in einem Handelsunternehmen als Teilzeit-Bürokraft tätig. Heinrich absolvierte während seines Studiums unterschiedlichste Praktika in den Bereichen Bau- und Energietechnik im Ausmaß von insgesamt 8 Monaten.

Norbert Heinrich hat 2018 sein Diplomstudium am Institut für Verfahrens- und Energietechnik (IVET) an der Universität für Bodenkultur Wien (BoKu) im Studienzweig „Umwelt- & Bioressourcenmanagement, Fachbereich Energie“ erfolgreich abgeschlossen. 
Im Rahmen eines Auslandssemesters in Norwegen bildete er sich auf internationaler Ebene zur Thematik „Sustainability Management“ weiter.

Standorte

Neue Aufgaben. Neue Standorte. Um noch näher an unseren Kunden zu sein haben wir ergänzend zum Wiener Standort auch in Oberösterreich am wunderschönen Attersee einen Bürostandort eröffnet.

Geschäftsanschrift: Bürostandort Wien

Hietzinger Kai 133
1130 Wien
Austria

Bürostandort Oberösterreich

Hafnergasse 16
4861 Schörfling am Attersee
Austria